patchworkfamilie

Beratung für Patchworkfamilien

Immer häufiger entstehen die sogenannten 'Patchworkfamilien' in Deutschland. Etwa jede 7. Familie mit Kindern ist bunt zusammengewürfelt. So schön es ist, nach einer Trennung eine neue Liebe zu finden - damit das Zusammenleben als Patchworkfamilie gelingt, sollten einige Dinge beachtet werden.

In meiner Praxis für Familienberatung spiegelt sich diese Statistik wieder und immer mehr Ehen, die nun mit und in einer Patchworkfamilie leben, kommen mit den vielfältigsten Problemen zu mir. Und dass eine Patchworkfamilie noch einmal mehr Konfliktpotential aufweist als das Modell einer herkömmlichen Familienkonstellation, liegt aufgrund der hohen Komplexität der einzugehenden Beziehungen auf der Hand.  Die Tatsache, dass sich zwei Erwachsene in einander verlieben, heißt noch lange nicht, dass die Kinder dieses Glück von Anfang an teilen. Daher haben die meisten Patchworkfamilien - so meine Erfahrung – ganz besondere Herausforderungen zu bewältigen, die natürlich auch die neue, oft noch junge Beziehung auf die Probe stellt. Umso wichtiger ist es für Patchworkfamilien, sich recht schnell externe Hilfe zu suchen, um mit den auftretenden Konflikten besser umgehen zu können. Das Entstehen von neuen, engen emotionalen Bindungen bedarf viel Zeit und Geduld– je älter die Kinder sind, desto länger kann ein Annäherungsprozess dauern. Es kann manchmal hilfreich sein, ältere Kinder und Jugendliche aus einer Patchworkfamilie mit in die Beratung zu bringen oder ihnen sogar die Möglichkeit zu geben, alleine zu einer regelmäßigen Beratung zu kommen. In meiner Beratungspraxis erlebe ich oft, dass es diesen Kindern und Jugendlichen gut tut, sich mit jemandem auszusprechen, der nicht unmittelbar an der komplexen Familiensituation beteiligt ist. Denn oftmals fällt es ihnen schwer, sich mit ihren Problemen, Sorgen, Ängsten und zwiespältigen Gefühlen an die leibliche Mutter oder den Vater zu wenden. 

Gerade bei frischen Patchworkfamilien hat sich eine Art ‚Beratungsprophylaxe‘ als hilfreich erwiesen, d.h. nicht erst eine Beratungsstelle aufzusuchen, wenn massive Probleme entstanden sind, sondern den Weg zur Beratung schon im Vorfeld als Chance für ein gutes Gelingen in der Patchworkfamilie zu betrachten.

Ablauf

Wenn Sie sich für eine Beratung für Patchworkfamilien interessieren, nehmen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit mir auf. Wir vereinbaren dann entweder direkt einen Termin für die erste Sitzung oder aber gerne auch einen Termin für ein 20-30 minütiges, kostenloses und unverbindliches Vorgespräch , in dem es um das gegenseitige Kennenlernen und das Besprechen Ihres Anliegens geht. Eine Sitzung dauert in der Regel 60-90 Minuten. Wie viele Sitzungen nötig sind, ist von ihrem Anliegen abhängig. Die Kosten teile ich Ihnen auf Anfrage gerne mit.

Kontaktformular

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com